Was Sie beim Wechsel zu VoIP beachten sollten

Telefonanlage mit VoIP. Zahlreiche Möglichkeiten in Kommunikation und Datenverwaltung. Einfache Installationn und Nutzung für kleine und mittelständiische Unternehmen.Haben Sie noch Bedenken bei der Umstellung auf eine moderne Telefonanlage in Ihrem Unternehmen?

Wir haben Ihnen eine Checkliste erstellt mit der Sie sich im Vorwege über die Umstellung auf VoIP für Ihre Telefonie vorbereiten können.

Die Versorgung der alten Telefonietechnik wird durch die Deutsche Telekom bis spätestens 2018 eingestellt. Danach müssen Sie zu der digitalen Telefonie wechseln. In Anbetracht der zahlreichen Firmen die noch eine Umstellung umsetzen lassen müssen, sollten Sie nicht allzu lange damit warten, um einen nahtlosen Übergang zu schaffen und Ausfallzeiten in Ihrer Erreichbarkeit zu vermeiden.

Checkliste für die Umstellung auf VoIP

  • Unterstützt Ihre momentane Telefonanlage bereits Voice over IP?
  • Wie weit lässt sich die Telefonanlage erweitern?
  • Wie hoch sind die Kosten bei einer Erweiterung?

    Erfahrungsgemäß ist ein Upgrade meist nicht günstiger als eine Neuanschaffung. Da meist weitere Komponenten erneuert werden müssen und die Module oft auch Störfaktoren mit sich bringen, tendieren wir fast immer zu der Neuanschaffung eines abgestimmten Komplettsystems.

  • Was für Laufzeiten hat Ihr Wartungsvertrag?
  • Unterstützen Ihr Faxgeräte schon IP-Fax?
  • Wie wichtig ist Faxen über Papier?

    Moderne Firmen setzen aus Spar- und Umweltgründen auf papierlose Faxe. Die einkommenden- wie auch ausgehenden Faxe werden als PDF-Datei gesendet und abgelegt.

  • Wie hoch ist Ihre Bandbreite? Für ein Gespräch sollten Sie 64 + 32 KBit/s zur Verfügung haben pro Telefongesprächskanal.

    Diese Reserve sollte ausreichend sein.

  • Hat Ihr Telefon- und Internetanbieter schon Voice-over-IP-Lösungen? Wie teuer sind diese Verträge und wie lange läuft die Vertragszeit?
  • Wie viel Bandbreite haben Sie im hauseigenen LAN-Netzwerk?
  • Haben Sie in Ihren Räumen Access-Points für eine flächendeckende Internetverteilung?
  • Unterstützen alle Access-Points auch IEEE 802.11n mit bis zu 600 Mbit/s?
  • Sind noch veraltete Access-Points in Betrieb die ausgetauscht werden müssten?
  • Ist Ihre Internet- und Telefoninfrastruktur an eine USV angeschlossen um eine nahtlose Stromzufuhr zu gewährleisten?
  • Haben Sie noch weiteres Equipment oder Geräte die analog an das System gekoppelt sind? Viele Unternehmen haben noch ältere Gegensprechanlagen, Faxgeräte, Druckgeräte für den Spezialdruck, Alarmanlagen und Brandmeldesysteme.

Für zahlreiche Systeme und Gegebenheiten haben wir das richtige Konzept für Sie. Nutzen Sie die Umstellung der Telefonie um Ihre Infrastruktur zu verbessern und Ihr Unternehmen noch produktiver und effektiver zu gestalten.
Starface Logo

Durch neue Telefonanlagen von Starface haben Sie die Möglichkeit viele Prozesse zentral zu steuern und schaffen so einen schnelleren Datenaustausch und ermöglichen höhere Reaktionszeit für sich, Ihre Mitarbeiter und zu guter Letzt Ihren Kunden.

Sie möchten gerne mehr Informationen zur Umstellung Ihrer Telefonanlage und den Vorzügen des Wechsels?

Gerne erstellen wir Ihnen einen unverbindlichen Kostenvoranschlag für eine Telefonanlage mit VoIP, die ganz auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Kontaktieren Sie noch heute Base2 IT Consult GmbH.

Unsere »Kontaktdaten«